Bloggen unnötig?

Eingetragen bei: Blogparaden | 0

Mit dieser Frage startet die neue Blogparade, die Martin von 1001erfolgsgeheimnisse.com ins Leben gerufen hat.

Martin beschäftigt sich insbesondere mit der Feststellung,dass viele neue Blogs nach kurzer Zeit wieder vom Markt verschwunden sind.

Meiner Ansicht nach nützt es nichts jeden Tag einfach schnell über irgendetwas zu berichten. Viele haben einfach keine genaue Zielgruppe definiert.

Lieber längere Abstände zwischen den Artikeln, dafür aber passende,informative Artikel, die dem Leser auch Mehrwert bieten.

Ist es besser, sich auf Facebook, Twitter und Google+ zu verlagern, und das Bloggen sein zu lassen?

Nein, ist es nicht!

Social Networks können ein guter Besuchergarant sein, trotzdem jedoch passen nicht alle Follower oder Freunde in die Zielgruppe des Blogs.

In solchen Netzwerken spricht man immer wieder unterschiedliche Interessengemeinschaften an.

Ein Blog, dein Blog aber, ist bestenfalls klar strukturiert, Zielorientiert und behandelt „nur“ ein Thema.

Trotzdem ist das pushen mittels Facebook, Twitter und Co. nicht falsch.

Was hat dir Bloggen bisher gebracht? (monetär und nicht-monetär)

Freude, nette Kontakte, einen Einblick in die Blogosphäre und ein wenig Geld.

Richtig, Geld steht an letzter Stelle. Ein Blogger, der nur mit dem Ziel Geld zu verdienen bloggt, wird nach kurzer Zeit wieder aufgeben, da ein Blog sich festigen muss und Besucher generieren muss.

Die ersten Monate oder Jahre wird man keine großen Einnahmen verzeichnen können.

Außerdem leidet die Artikelqualität, da es nicht um den Artikel sondern nur um das Geld geht, was man eventuell erwirtschaften kann.

Sei von dem was du tust 150 % überzeugt!

Freude am Bloggen sollte immer vorhanden sein. Bereits angeeignetet Fachwissen kann immer nur von Vorteil sein. Es reicht nicht, nur andere Blogs zu lesen. Man muss sich, will man etwas erreichen, einlesen und oftmals auch Fachbücher oder andere Unterlagen besorgen.

Warum bloggst du? Welche Ziele verfolgst du mit dem Bloggen? 

Aus Spaß!

Ich lerne gerne nette Leute kennen und freue mich immer, wenn ich jemandem mit meinem Blog und meinem Wissen helfen kann / konnte.

Meine Ziele:

  • Mehr Besucher
  • Mehr Kommentare
  • Weitere Artikel und in absehbarer Zeit eine kleine Einnahmequelle.

Werden Blogs irgendwann aussterben, weil alle auf Facebook sind?

Ich denke nicht das Blogs irgendwann vom Markt verschwunden sind. Es gibt viele schöne Blogs, die orientiert und erfolgreich über Themen berichten.

Ich persönlich lese lieber einen Blogartikel als einen Tweet oder einen Facebookstatus.

Was meinst du? Werden sich Blogs weiter erfolgreich im Internet etablieren?

Hinterlasse einen Kommentar

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg