News: Teliad wird zu SeedingUp und mehr

Eingetragen bei: Netzwelt | 2

Kurze Neuigkeiten rund um Teliad, Domainboosting, komischen E-Mails und mehr.

Teliad wird zu SeedingUp

Der Contentvermarkter Teliad, der ebenso wie rankseller vor kurzem noch von der Google Penality betroffen war, geht mit neuer Plattform online. SeedingUp nennt ehemals Teliad seine neue Seite.

Ob die neue Domain und Überarbeitung mit der Abstrafung von Google zusammenhäng?


 

Domainboosting ErfahrungDomainboosting ein Rückblick.

Vor etwa 4 Monaten habe ich mich bei Domainboosting, einem Artikelvermarkter für Blogs und Webseiten angemeldet. Bis jetzt konnte ich 2 Blogartikel dort verkaufen und 70 € einnehmen. Die Auszahlungsgrenze liegt momentan bei 20 €. Hat man diese erreicht, kann man sich sein Geld zu jeder Zeit auszahlen. Bei mir war es nach 2 Tagen bereits auf dem Konto.

 


Daumen runterKomische E-Mails

Vor einiger Zeit berichtete ich bereits über das Portal Anzeigen-lesen.de. Dort wird man für das Lesen von E-Mails und Werbung bezahlt. Leider konnte ich in letzter Zeit nicht wirklich Gutes über die Seite und die Auszahlungen lesen. Außerdem kommen immer wieder fragwürdige E-Mails, die mich wirklich zum Staunen bringen. Aber sieh selbst. (Klick auf das Bild vergrößert.)

 

 

Anzeigen-lesen.de

Eine Anrede sucht man vergeblich. Es wird gleich mit kuriosen Nachrichten begonnen, die mich an meinem Verstand zweifeln lassen. Umlaute werden nicht dargestellt und die Formatierung bzw. das Aussehen ist ebenfalls eine Kastastrophe.

Ganz unten am ende der Email wird versucht eine Anrede zu verwenden, die allerdings überhaupt nicht klappt.

Finger weg davon. Und bloß nicht klicken. Wer sich nicht um den Inhalt und die Richtigkeit eines (ich mag gar nicht Newsletter sagen) kümmert, der verdient auch keine Klicks.


 

Geld verdienen im InternetBlogparade Geld verdienen im Internet.

Die Blogparade Geld verdienen im Internet von Sven ist zu Ende. Einige Blogger und Webmaster unter anderem ich haben daran teilgenommen. Meiner Meinung nach sind einige informative Artikel zusammengekommen.

 

 

Die Artikel der Teilnehmer kann man sich hier ansehen.


 

rechtschreibung für WordPressRechtschreibung für WordPress und Office

Da ich gemerkt habe, dass sich auf meinem Blog öfters mal ein Rechtschreibfehler versteckt hat, habe ich mich auf die Suche nach einem Rechtschreibprogramm für WordPress, Office und Co gemacht. Leider gibt es für WordPress nur die Rechtschreibprüfung im Editor die nicht immer 100 % funktioniert. Ebenso ist es bei Office und Co.

 

Als kostenpflichtige Software habe ich die Duden Korrektur entdeckt. Wirklich zu empfehlen und leicht zu bedienen, da sich die Rechtschreibprüfung ganz simpel in die Werkzeugleiste einnistet. – Sollte man mal probiert haben.

Die Software + Duden kostet knapp 25 € und kann hier erworben werden.

 

2 Antworten

  1. Sicherlich hat die Namensänderung von teliad mit der Abstrafung zu tun. Geben die ja auch mehr oder weniger zu. Das ist aber definitiv der richtige Schritt und vollkommen nachvollziehbar. teliad war einfach als Marke verbrannt. Wir machen über teliad viel Content Marketing für unsere Kunden. Wenn ich denen erzählen würde, dass wir teliad nutzen, würden viele zu unrecht sehr skeptisch sein. Glaube sogar fast daran, dass teliad bewusst eine Google Maßnahme abgewartet hat.

    • Hallo Jürgen,

      ich bin schon deiner Meinung, aber wenn es wirklich so gewesen ist, dass Teliad einfach abgewartet hat, dann ist das eine Frechheit. Die Abstrafung hat mich dadurch auch getroffen. Zum Glück kam heute Nachricht von Google, dass die Maßnahmen aufgehoben worden sind.

Hinterlasse einen Kommentar

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg