Erreiche mehr deiner Ziele mit der SMART-Formel

Eingetragen bei: Allgemein | 2

Findest du auch, dass du mehr deiner Ziele erreichen könntest?

Du weißt genau, welche Ziele du hast und was du tun musst um diese zu erreichen? Trotzdem findest du keinen richtigen Anfang um deine definierten Ziele und Absichten umzusetzen?

 

Was du in diesem Artikel lernst:

In diesem Artikel erfährst du, was die SMART-Formel ist, wie du mit dieser Formel effektiver arbeitest und deine Ziele richtig definierst.


Smart-FormelManchmal kann es passieren, dass wichtige Aufgaben und Vorgaben einfach aufgeschoben werden, oder sich Gründe finden, warum man genau jetzt nicht damit beginnen sollte. Ausreden gibt es immer.

Ich selber kenne dieses Problem sehr gut und schiebe gerne mal Dinge vor mich hin. Irgendetwas ist immer interessanter als das, was man erledigen soll. Typisches Problem beim Schreiben von neuen Artikeln. Surft man nebenbei im Internet, findet man schnell „interessantere Sachen“ aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

 

Durch exakte Zieldefinierung und Vorgaben lässt sich dieses lästige Problem zum größten Teil beheben. Hier hilft die SMART-Formel.


Wie definiere ich konkret meine Ziele und Vorgaben, um sie zu erreichen?


Specific:

Beschreibe dein Ziel und das, was du erreichen möchtest so genau wie möglich.

Measurable:

Das von dir angegebene Ziel ist im besten Fall messbar. Lege genau fest, wann ein Abschnitt erledigt sein muss / sollte. Viele Menschen neigen dazu, Aufgaben ohne Abgabetermine schleifen zu lassen.

Attainable:

Deine Ziele sollten erreichbar sein. Ist genug zeit für eine Realisierung vorhanden? Gibt es genug Material zur Erreichung des Ziels?

Realistic:

Bedenke immer, dass deine Ziele auch realistisch sein sollten. Warum Zeit in etwas investieren, das nicht erreicht werden kann, oder keinen Nutzen hat.

Time phased:

Ein durchdachtes und realistisches Ziel sollte einen Endzeitpunkt besitzen, sowie in kleinere zeitlich festgelegte Abschnitte gegliedert sein.

 

Das war’s schon. Fertig ist die SMART-Formel. Smart und einfach, oder ?

 

Beispiel zur SMART-Formel:

Im März 2015 habe ich 40 neue Blogartikel geschrieben. Ich habe es geschafft, die Besucherzahlen meines Blogs zu steigern. Durch die steigenden Besucherzahlen erreiche ich mehr Leser und Werbepartner.

2 Antworten

  1. Tobi von CoderDesigner

    Hast du die SMART-Formel selbst schon einmal ausprobiert?
    Was hast du dir vorgenommen und was erreicht? 🙂

    LG
    Tobi 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg