WordPress Hosting: 5 kostenlose Hosting Provider

Eingetragen bei: Wordpress | 2

Grade Blogeinsteiger fragen sich häufig, wo man den eigenen WordPress-Blog hosten soll und welche Anforderungen der Server erfüllen muss. WordPress stellt nämlich auch kleine Anforderungen. Wichtig ist, dass mindestens 2 MySQL Datenbanken vorhanden sind. Eine für WordPress und eine weitere für eventuelle Tools / Statistiken wie Piwik.

 

Empfehlung: Profi - Hosting bei Strato

Das braucht WordPress

  1. PHP-Version 5.2.4 oder höher
  2. MySQL-Version 5.0 oder höher
  3. mod_rewrite Modul, für „schönere URLs“ – (Blog.de/webspace-anbieter)

Diese Punkte solltest du bei deinem WordPress Hosting also unbedingt beachten!


 

DasHosting

Speicherplatz: 500 MB
Traffic: 25 GB
Datenbanken: 1
PHP: PHP 5
Uploadlimit: nein
Werbung: nein

Der Speicherplatz ist meiner Meinung nach etwas wenig. Der Traffic von 25 GB ist für kleinere bis mittlere Seiten noch akzeptabel. Leider gibt es nur eine Datenbank. Wer also Piwik oder andere Tools benutzen möchte, die eine Datenbank erfordern, steht hier auf dem Schlauch.

 


 

xtreemhost

Speicherplatz: 2,44 GB
Traffic: 100 GB
Datenbanken: 50
PHP: PHP 5.2.17
Uploadlimit: 4 MB
Werbung: nein

Hier fällt der Speicherplatz schon besser aus. Auch der Traffic ist mit 100 GB ist schon deutlich besser. Leider gibt es ein Upload-Limit von 4 MB. Backups sollten damit schwierig einzuspielen sein, wenn es größere Dateien gibt.

 


 

bplaced

Speicherplatz: 2 GB
Traffic: Flat
Datenbanken: 2
PHP: PHP 5.3.16
Uploadlimit: nein
Werbung: nein

2 GB Webspace und eine Traffic-Flat. Hier gibt es keine Begrenzung im Dateiupload, was ich auch deutlich besser finde.

 


 

php-friends

Speicherplatz: 2 GB
Traffic: Flat
Datenbanken: Flat
PHP: PHP 5
Uploadlimit: nein
Werbung: nein

Auch hier eine Traffic-Flat, 2 GB Webspace und keine Begrenzung im Upload.

 


 

Square 7

Speicherplatz: 7 GB
Traffic: Flat
Datenbanken: 12
PHP: PHP 5.3.16
Uploadlimit: nein
Werbung: ja

Hier gibt es satte 7 GB Webspace, eine Traffic-Flat, keine Begrenzung im Upload ABER Werbung. Da es sich um Freehosting-Anbieter handelt, ist Werbung zwar verständlich, kann aber auch anders erfolgen und nicht unbedingt auf den Userseiten.

 


 

Freehosting-Anbieter müssen nicht schlecht sein. Sie eignen sich besonders dann, wenn man erste Erfahrungen mit der eigenen Webseite oder dem Blog sammeln möchte. Für den Einsteig kann ich diese Anbieter für dein WordPress Hosting wirklich empfehlen.

 

 

2 Antworten

  1. Mit bplaced habe ich auch schon positive Erfahrungen gemacht, allerdings sollte man m.E. schon auf professionelles Hosting setzen, sonst macht es irgendwann einfach keinen Spaß mehr.
    One.com zum Beispiel bietet das erste Jahr kostenlos an 🙂

    LG

  2. Lima-city.de könnte man noch hinzufügen …

Hinterlasse einen Kommentar

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg