Starthilfe für deinen Blog

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Hast du dich entschieden deinen eigenen Blog ins Leben zu rufen, so kommt eine Menge Arbeit auf dich zu.

Hier erläutere ich die wichtigsten Dinge, die zu beachten sind, um dir den Start zu erleichtern.
Wenn du dich nun fragst, was du alles benötigst, wie du vorgehen sollst, dann bist du hier genau richtig.

Schritt 1. Planung ist das A und O.

Was hast du vor mit deinem Blog zu erreichen.

Kannst du mit deinem Projekt langfristig im Internet Fuß fassen?

Über was möchtest du eigentlich bloggen?

Schritt 2. Das Thema rund um den Blog analysieren und definieren.

Worüber willst du später einmal bloggen? Suche dir am besten Themen, die dich interessieren und in denen du dich schon ein wenig auskennst.

Am Besten ist es, wenn du ein Nischen-Thema findest, das viel im Internet gesucht aber nicht gefunden wird. Zur Nischenfindung schlage ich dir Google-AdWords vor, mit dem du nach solchen Keywords / Nischen suchen kannst.

Willst du alleine bloggen oder mit einem Freund bzw. einer Freundin zusammen?

Wie viel Konkurenz hast du innerhalb deines Themas im Internet?

Beobachte ruhig aufmerksam andere Blogs, damit du dir überlegen kannst, was du genau so bzw. überhaupt nicht so machen willst. An dieser Stelle sei gesagt, dass ich hier niemanden zum einfachen Copy& Paste einladen möchte.
Die wichtigste Grundlage für einen eigenen, erfolgreichen Blog: Schauen ist o.k. gegessen wird zu Hause.

Soll bedeuten: Sorge dafür, dass du Uniqen Content hast und nicht irgendwas Kopiertes oder zusammen Geschustertes.
Abgesehen davon, dass der Leser höchst wahrscheinlich dahinter kommt, kann man sich mit Copy & Paste auch ganz schön Ärger einhandeln.

Ja, ein Blog erfordert, dass du selber aktiv wirst und selber eigene Texte verfasst, das wichtigste ist aber, dass du dein Ziel nicht vergisst und Spaß am bloggen hast. Sei einfach du selbst.

 

Hinterlasse einen Kommentar

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg