Eigenes Magazin in unter 10 Minuten erstellen

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Was du in diesem Artikel erfährst:

  1. Warum ePaper und Online-Kataloge von Vorteil sind.
  2. Wo du kostenlos deinen Katalog oder dein ePaper erstellen kannst
  3. Wieso sind ePaper so beliebt? 

Heute kann man die Kundschaft schwer für ein Magazin begeistern, welches sie im Kiosk oder Supermarkt kaufen müssen. Immerhin bedeutet das hohe Anstrengungen: Man muss zum Kiosk gehen oder fahren, den Laden besuchen, das Heft finden, zur Kasse gehen und bezahlen und im Anschluss den Heimweg antreten.

Für viele ist dieser Vorgang zu viel Arbeit, weshalb sie ihre Nachrichten, Tipps, Ratgeber und Co. aus dem Internet suchen. Natürlich kann dies ein großer Nachteil für die “Offline-Produzenten” sein. Deshalb sollte man nicht auf den alten Wegen beharren, sondern sich in die Welt der Online-Magazine stürzen.

Eine gute ePaper Lösung

Ich habe mit dem Magazin erstellen über die Online-Plattformen begonnen, da der Druck und die Publikation der Werke zu kostspielig waren. In diesem Bereich habe ich diverse Anbieter ausprobiert, wobei mich die Lösung  ePaper erstellen – Gratis und Kinderleicht! am meisten begeistert hat.

Es handelt sich um ein neues Unternehmen aus dem Bereich “Online Publishing”, doch er steht seinen älteren Verwandten in nichts nach. Besonders der einfache Vorgang zum Magazin erstellen und publizieren hat mich überzeugt. Zusätzlich punktet die Zahl der Leser. Über die gesamte Welt verteilt schauen Millionen von Menschen die über 12 Millionen Hefte, Magazine und Zeitungen an.

Eine solch große Leserschaft wäre in den Kiosken des Landes nicht möglich. Ebenso fallen viele Kosten weg, die ansonsten beim Druck und der Auslieferung aufkommen. Desgleichen wird sich die Umwelt bedanken, wenn Papier und Druckertinte nicht verwendet werden.

Wieso ist e-Paper beliebt?

Das Online Publishing ist ein neuer Trend, welcher für viele Herausgeber eine attraktive und preiswerte Alternative darstellt. Hierbei wird das eigene Magazin online erstellt und über das Internet verbreitet. Gerade in den letzten Jahren boomt das Online Publishing, wodurch es zu einer der beliebtesten Formen geworden ist. Zusätzlich wird eine größere Zielgruppe angesprochen, die als Leserschaft gewonnen werden kann und ist eine kostenlose Möglichkeit, um ein Magazin erstellen und zu veröffentlichen.

Hierbei wird kein besonderes Wissen, Know-How oder ähnliches benötigt, um ein Magazin erstellen zu können. Der Vorgang ist spielend leicht. Selbst ich, die in diesem Bereich als “Neuling” bezeichnet werden kann, hat schnell den Dienst entziffert. Hierbei dreht sich alles um sogenannte PDF-Dateien. Diese sind der Dreh- und Angelpunkt. Ohne PDF-Dateien ist das Magazin erstellen nicht möglich. Allerdings muss man sich davon nicht abschrecken lassen, eine PDF-Datei ist in wenigen Sekunden erstellt.

Wie wird ein Magazin erstellt?

Bevor man mit der Nutzung beginnt, muss man sich ein Konto erstellen. Praktischerweise ist das Probe-Konto mit keinen Kosten verbunden, wodurch die Funktionen in erster Linie erkundet werden können. Um ein blätterbares Magazin zu erstellen, muss die PDF-Datei vorliegen. Diese kann über die bekannten Programme erstellt werden. Wichtig ist, dass die Datei vorliegt, wie sie später als Magazin erscheinen soll.

Das bedeutet, alle Bilder, Artikel, Texte und das gesamte Layout müssen wie geplant bereit sein. Ansonsten kann es zu unschönen Problemen kommen, wenn das Magazin erstellen beginnt. Alle weiteren Schritte wird der Anbieter übernehmen. Über das eigene Konto wird das PDF-Dokument hochgeladen. Nach wenigen Minuten ist das PDF-Dokument auf dem eigenen Profil geuploadet. Anschließend muss den leichtverständlichen Anweisungen des Portals gefolgt werden.

Danach liegt das eigene Werk vor, welches aufbereitet wurde und als blätterbares Dokument verfügbar ist. Praktischerweise kann das Dokument im eigenen Browser aufgerufen und durchgeblättert werden, ohne das ein spezieller PDF-Reader benötigt wird. Mit einem leichten Klick oder einem Tipp auf dem Bildschirm, bei Touchscreen-Smartphones oder Tablets, können die Seiten durchstöbert oder markiert werden.

Ein individuelles Magazin erstellen

Neben der schönen Aufbereitung des Dokuments können verschiedene “Hilfsmittel” eingebunden werden. Die Rede ist von Links, Video- oder Audio-Dateien. Hierzu hat der Anbieter hauseigene Werkzeuge, die beim Magazin erstellen und verbessern helfen. Gerade als Nutzer sollte man die vielen Vorzüge in Betracht ziehen und somit sein Magazin interaktiv gestalten.

Beispielweise kann eine Vorstellung des Films direkt mit dem Trailer verbunden werden, ein Bericht über eine Oper mit einer Tonspur oder wichtige Informationen führen zu interessanten Links. Besonders die Einbindung eines eigenen Blogs oder einer Webseite kann leicht übernommen werden.

Nicht zu vergessen ist der Embed-Code. Dieser Code ist wichtig, damit das e-Paper auf der eigenen Webseite angezeigt werden kann. Insofern ist es nicht nur in der Bibliothek zu finden, sondern Leser können auf der eigenen Webseite durch das Werk forschen.

Das Fazit:

Ein Magazin erstellen ist mit diesem Anbieter ein Kinderspiel. Sogar Neulinge und Anfänger können sich in diesem Bereich schnell einfinden und ihr eigenes Magazin erstellen. Natürlich ist das Probe-Konto begrenzt und weitere Inanspruchnahme kostet Geld. Allerdings ist dies gut investiertes Geld, denn über die hauseigene Bibliothek des Anbieters sowie die Einbindung des Embed-Codes auf der eigenen Webseite hat man eine breite Leserschaft. Darüber hinaus beschränken sich die Kosten auf diesen Dienst.

Beim Magazin erstellen mit Druck, Papier, Auslieferung und Co. kommen höhere Kosten auf einen zu. Die weiteren Vorteile sind das eigentliche Erstellen des Magazins. In wenigen Minuten, wenn die PDF-Datei vorliegt, kann das Magazin erstellt werden. Große Hindernisse kommen auf den Nutzer nicht zu.

Sogar der individuellen Anpassung steht nichts im Wege. Die Einbindung von SEO, Video, Audio oder Links ist in Sekunden abgeschlossen. Desgleichen werden die vielen Verwendungsmöglichkeiten des e-Papers für Begeisterung sorgen. Auf der eigenen Webseite sind sie zu finden, ebenso wie im Social Media Bereich. Insofern kann in wenigen Klicks der eigene Erfolg gesteigert werden und das zu einem Bruchteil der Kosten.

Hast du schon einmal einen Online-Katalog, ein ePaper oder einen Blätterkatalog erstellt?

Hinterlasse einen Kommentar

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg