Fazit in eigener Sache: Pageballs brachte nicht den erhofften Erfolg.

Eingetragen bei: Allgemein | 14

Vor knapp 4 Wochen hab ich mich bei Pageballs angemeldet und dort ein paar Texte veröffentlicht.
Meine Texte wurden auch recht gut besucht und gelesen.

Aber finanziell lief irgendwie gar nichts. Nach 4 Wochen steh ich beiman staune: 7 Cent.
Sicherlich braucht es seine Zeit, bis man damit gut Geld verdienen kann, aber für mich lohnt sich der Arbeitsaufwand nicht.

Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, wenn jemand von euch gute Erfahrungen bzw. gute Verdienste damit gemacht hat, darf er dies gerne mit einem Kommentar zum Ausdruck bringen.

14 Antworten

  1. hmm, an sich eine interessante Seite, hab ich zuvor noch nicht entdeckt.
    Kennst du noch Alternativen dazu? Würde mich interessieren…

    lg Locke

  2. Ich habe bei Pageballs bisher 6 Artikel veröffentlicht. Mit 500 Views habe ich es auf 40Cents gebracht.

    Ich versuche jetzt mal pagewizz.com. Der erste Artikel ist auch schon online. Mal sehen. Im Alexa Ranking steht die Seite einiges besser da.

    Wie viele Views hattest du für die 7Cents?

    • Hallo Dani,

      Hab grad extra nachgeschaut. 🙂
      Ich stehe momentan bei 5 Artikeln und alle zusammen bei rund 700 Views. Aber ich finde, dass ich der Aufwand nicht lohnt.

    • @ Dani, willst du uns nicht mal eine kleine Statistik deiner Verdienste bei Pagewizz stellen? Ich würde die Statistik, sofern ich darf auch hier veröffentlichen.

  3. Hi.
    Ich hatte noch nie gedacht mit PageBalls oder PageWizz direkt Geld zu verdienen. Eher daran, diese Seiten als Satelliten Seiten zu benutzen um so die Backlink Diversität zu meiner Geld-Seite zu maximieren. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man damit jemals viel Geld verdienen wird, da AdSense ja in der heutigen Zeit schon tot ist.
    Auf AdSense Anzeigen klcke ich z.B. nur noch als Belohnung für einen wirklich guten Beitrag den ich irgendwo gelesen habe. Aber selbst die nicht so Internetaffinen Besucher sind doch schon längst soweit, das sie nicht mehr auf solche Links klicken.

    Bei dem Aufwand den man darein steckt, so einen Artikel zu schreiben, würde es sich doch viel eher lohnen so einen Artikel in Verbindung mit einem Produkt zu schreiben, dass bei Amazon verkauft wird. Da bekommt man auch die volle Vergütung. Aber das muss wohl jeder selber wissen.

    • Ich stimmt dir voll und ganz zu, die Zeit und Arbeit, die man investiert, da kann man besser den Artikel direkt auf seinem eigenen Blog veröffentlichen und anderweitig Geld verdienen. Irgendwie kommen mir diese Cent Beträge dort auch vor wie Almosen -.-

  4. Hallo,
    ich war genau 1 Jahr und 4 Wochen “Autor” bei Pageballs. Mit 51 Artikeln habe ich in dieser Zeit sage und schreibe 51 Cent “verdient”. Mehrere Autoren haben festgestellt, dass Klicks nicht erfasst werden, dass Klicks verschwinden. Niemand antwortet auf email-Anfragen. Da geht was nicht mit rechten Dingen zu! Undurchsichtig ist genau das richtige Wort! ANgeblich werden Spenden getätigt; entsprechende Quittungen wurden niemals öffentlich vorgelegt. Derzeit sind die Platzierungen vollkommen durcheinander; man liegt laut seinem Dashboard auf Platz 250 und in der Liste dann auf Platz 5. Also, wenn die Zahlungen auch so schlampig gehandhabt werden. Vor Monaten äußerten sich die Betreiber, es sei ein Systemfehler. Und dabei blieb es …
    Ich habe alle meine Artikel heruntergenommen; verschwendet dort am besten keine Zeit!

  5. Danke für die Warnung. Ich habe das bereits von mehreren Seiten gehört. Ich werde die Finger davon lassen.

  6. Pageballs hat jetzt Autoren rausgeschmissen!!! Lest euch KiVos Artikel auf ihrem Blog durch, Pero Dordic von Pageballs hat einfach ihr Konto gesperrt. Auch urska ist gegangen. wie weitere Autoren. Masterlts Artikel mit den Kommentaren wurde gelöscht. Da hat Dordic sogar selbst zugegeben, es hätte niemals Spenden gegeben!!! Stellt euch das vor. Was für ein Beschiss! Das ist Betrug!!!!

    • Danke für die Info.
      Ich werde mir die Sache mal etwas genauer ansehen! Berichten natürlich auch.

  7. Also ich war drei Jahre bei Pageballs. Könnt ihr abhaken. Die zahlen ja gar nicht mehr!! Keine Antworten, nur noch Müll und blabla. Aber definitiv keine Aktualisierungen mehr und keine Zahlungen!! Fazit: Pageballs ist Zeitverschwendung!! Finger weg von Pageballs!

Hinterlasse einen Kommentar

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg