TYPO3 – eine Alternative zu WordPress und Joomla.

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Vorwort:

Da mich immer wieder viele Blogger fragen, ob man lieber WordPress, Joomla oder Blogspot nutzen sollte, möchte ich heute hier auf ein oft nicht berücksichtigtes CMS aufmerksam machen. TYPO3

 

TYPO3 ist ein Content Management System (kurz CMS). Ein solches CMS ermöglicht es, die Inhalte auf einer Website ohne große Programmierkenntnisse selbstständig auf dem Laufenden zu halten oder zu erweitern. Ähnlich wie bei WordPress können auch hier über Schnittstellen Texte verfasst, bearbeitet & Bilder hochgeladen werden.

 

Für wen ist Typo3 geeignet?

Es eignet sich für Anfänger genauso, wie für Firmenwebsites und Intranets.

 

Immer mehr Internet und Werbeagenturen schwören auf Typo3 und empfehlen es ihren Kunden. Genau wie WordPress ist es kostenlos und kann von dieser Internetseite bezogen werden.

Eine TYPO3 Agentur ist Webfaden.

Neben E-Commerce Lösungen und Responsive Design, welches aufgrund der steigenden Nutzung mit mobilen Endgeräten nicht mehr wegzudenken ist, bietet die Internetagentur aus Freiburg vorrangig Lösungen und Erstellung von Webseiten mit Typo3 an.

Web Agentur Internet Marketing TYPO3 - Freiburg - Internetagentur WEBFADEN
Web Agentur Internet Marketing TYPO3 – Freiburg – Internetagentur WEBFADEN

Schauen wir uns eine kleine Auflistung der Vorteile von Typo3 an.

Vorteile:

  1. 1.    Das Content Management System ist kostenlos erhältlich.
  2. 2.    Leichte Bedienung durch eine grafisch benutzerfreundliche Oberfläche.
  3. 3.    Änderung und Erstellung des Inhaltes komplett über das Internet möglich.
  4. 4.    Kann per Module erweitert werden ( Foren, Shops, Mitgliederbereiche ).
  5. 5.    Keine Vorkenntnisse notwendig.
  6. 6.    Inhalte können mit wenigen Klicks erstellt werden.

 

Die momentan über 5000 verfügbaren Erweiterungen stammen zum größten Teil von anderen Anbietern und Fremdentwicklern. Sie sind kostenlos verfügbar.

Das Typo3 CMS ist Mehrsprachig ausgelegt und wird von einer Anwender- und Entwicklergemeinde aus aller Welt betreut.

Beispiele einiger erweiterbaren Module:

  • Nachrichtensysteme – Darstellung und Verwaltung von News
  • Shop-Systeme
  • Benutzerregistrierung
  • Gästebücher
  • Foren
  • Bildergalerien
  • die Generierung menschenlesbarer URLs
  • Erweiterte, individuelle Mailformulare
  • Besucherverhalten auf Websites
  • Suchfunktionen

 

Das sollte beachtet werden:

Das CMS wird auf einem Webserver installiert und mit einem beliebigen Browser benutzt.

Voraussetzung ist, dass der Webserver über PHP, MYSQL & Datenbanken verfügt.

Hinterlasse einen Kommentar

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg