Wenn der Arbeitstag nicht genügt – Arbeiten auf dem Smartphone

Eingetragen bei: Allgemein | 0

workaholicZugegeben, ich schreibe auch ofter mal Blogbeiträge vom Smartphone oder arbeite damit am Blog. Aber ist dieses immer Erreichbar sein oder die ständige Heimarbeit auf Dauer gesund?

Schon auf dem Weg zur Arbeit in öffentlichen Verkehrsmitteln kann dank mobilem Internet die Arbeit bereits begonnen werden oder auf dem Heimweg können noch schnell die letzten Vorkehrungen getroffen oder die letzten Arbeitsaufträge erledigt werden.

Dadurch kann man  die Effizienz des Arbeitens stark steigern. Ganz nach dem Motto “Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen” kann Zeit gespart und effektiver gearbeitet werden, und das ganz gemütlich im Bus oder Zug.

Man ist wie früher nicht mehr unbedingt auf Steckdosen und einen festen Internetanschluss gebunden und kann die Wartezeiten so sinnvoller nutzen. Dank dem mobilen Internet, welches die meisten Smartphone Tarife bereits anbieten, kann die lange Fahrzeit aktiv überbrückt werden.

Es bietet zwar eine Möglichkeit, den Arbeitsalltag besser zu planen und mehr zu schaffen, aber ist es wirklich notwendig immer und überall an die Arbeit zu denken? Arbeit kann auch krank machen.

Immer öfter wird man nur noch auf Leistung und abgegebene Arbeit reduziert. Nur wer immer komplett bei der Arbeit ist und sich dafür aufopfert, hat auch Chancen auf einen besseren oder besser bezahlten Job.

Durch das mobile Arbeiten unterwegs verschwinden die Grenzen zwischen Arbeit und Privatem, was jedoch wichtig für die Erholung ist. Man räumt der Arbeit mehr Platz ein, als dem Privatleben, und dieses Denken und Handeln sollte abgeschafft werden. Arbeit oder Erfolg sollten nicht die Erholung und die Freizeit eines Arbeitnehmers oder eines Selbstständigen verdrängen. Nach getaner Arbeit sollte man sich entspannen und Kraft für den nächsten Arbeitsalltag schöpfen.

Aus meiner Sicht lässt sich so nur sagen, dass Erfolg im Job keinen Zusammenbruch, Burnout oder sonstige Depressionen rechtfertigt. Natürlich kann man das Arbeiten mit dem mobilen Internet und mit dem Smartphone oder Tablet nutzen, um im Job aufzusteigen, aber man sollte doch klare Grenzen ziehen, vorallem der Gesundheit wegen. Fehlende Freiheit macht krank

Hinterlasse einen Kommentar

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg